Etappe 12: VON LEUTASCH NACH TELFS/MÖTZ (17-29 km)

Von der Ropferstub’m aus führt ein schöner Wanderweg ca. 1,6 km weiter zum Golfplatz Wildmoos. Von dort geht es ungefähr 500 m steil abwärts zur Lottenseehütte, dann weiter Richtung Mösern. Man gelangt zu einer asphaltierten Straße, kurz danach zweigt links der Wanderweg ab und führt ca. 2 km bis zum Café-Restaurant Menthof. Von hier spazieren wir durch das Bergdorf Mösern abwärts zur Friedensglocke. 
Dort geht es weiter Richtung Bairbach/Telfs (ca. 2,5 km). Der Steig führt durch einen Nadelwald, vorbei an der neu renovierten Möserer Kapelle, die zu einer besinnlichen Rast einlädt. Kurz danach überquert man die Möserer Straße, folgt dieser ca. 300 m abwärts und überquert die Straße noch einmal. Ab hier beschreitet man wieder einen wunderschönen Wanderweg. Vorbei an einigen Häusern Bairbachs gelangt man zu einer Bank, die einen herrlichen Blick über Telfs und Pfaffenhofen eröffnet. 

Von Bairbach wandert man ca. 1,5 km zum Ortsteil Brand (Kapelle) und weiter Richtung Telfs (ca. 600 m). Bevor man den Ort erreicht, führen die Wegweiser rechts Richtung Birkenberg. Vorbei an dem barocken Wallfahrtskirchlein Mariahilf und weiter über den Ortsteil St. Georgen erreicht man die Pfarrkirche Peter und Paul im Zentrum von Telfs

Von der Pfarrkirche spaziert man Richtung Süden auf der Rosengasse zur Untermarktstraße, weiter Richtung Westen zur Klostergasse. Die Klostergasse führt direkt zur Franziskanerkirche mit Kloster. 
Auf der Prof.-A.-Einbergerstraße wandert man wieder Richtung Westen bis zum Kreisverkehr. Man verlässt den Kreisverkehr an der 2. Ausfahrt und folgt der Vinzenz-Gredler-Straße aufwärts bis zur modernen Heilig-Geist-Kirche. 

Hier beginnt der bestens beschilderte Besinnungsweg, der entlang von 12 künstlerisch gestalteten Stationen zur Wallfahrtskirche Maria Locherboden bei Mötz führt (10 km). Von hier aus geht es weiter ins Dorf Mötz und über den Inn zum Ortsteil Staudach, wo der Weg in den Inntal-Jakobsweg mündet.
Am Fuße des Hausbergs Hohe Munde konnte sich in Telfs über die Jahrhunderte hinweg ein pulsierendes Ortsleben entwickeln. Als drittgrößte Gemeinde Tirols ist Telfs nicht nur starker Wirtschaftsstandort sondern verfügt auch über ein hochfrequentiertes Ärztezentrum, ein modernes Sport- u. Veranstaltungszentrum, ein ausgezeichnetes Schul- u. Bildungsangebot, ein intaktes Vereinswesen sowie ein abwechslungsreiches Kultur- und Freizeitangebot. 

Nördlich des Dorfkerns thronen die zwei Türme der mächtigen neuromanischen Pfarrkirche „Peter und Paul“, die auf eine Kapelle von 1113 zurückgeht (älteste Kirchweih-Urkunde Tirols). Besondere Verehrung findet in Telfs der Hl. Sebastian, für den jedes Jahr am 20. Jänner eine Prozession stattfindet. Sie führt zurück auf ein Gelöbnis der Telfer aus der Pestzeit Anfang des 17. Jhdts. 
Nicht weit entfernt befindet sich das Franziskanerkloster. Das Kloster und die dazugehörige Kirche wurden zu Beginn des 18. Jahrhunderts errichtet und der Unbefleckten Empfängnis Mariens geweiht. Blickfang an der Kirchenfassade ist ein Mosaik der Maria Immaculata, im Inneren der Kirche das Hochaltarbild mit demselben Motiv. 

Die im Jahre 2002 eingeweihte Heilig-Geist Kirche ist in elliptischer Form angelegt. Die Innendecke symbolisiert einen alten umgedrehten Schiffsrumpf. Der Altarraum ist mit einem Bilderzyklus von Maurizio Bonato zum Thema des Heiligen Geistes ausgeführt.

WEITERE SEHENSWÜRDIGKEITEN
Fasnacht- und Heimatmuseum im Noaflhaus mit wechselnden Ausstellungen, Schmetterlingssammlung, Krippensammlung, Keramik- und Bronzefunden u.v.m. 

Die Friedensglocke auf dem äußeren Westhügel von Mösern steht frei in einer grandiosen Alpenlandschaft und eröffnet einen herrlichen Panoramablick über das Tiroler Inntal. Sie läutet täglich um 17 Uhr für Frieden und gute Nachbarschaft in den Alpenländern. Die Glocke wurde 1997 aus Anlass des 25-jährigen Bestehens der Arbeitsgemeinschaft Alpenländer (ARGE ALP) und als Symbol für grenzüberschreitende Zusammenarbeit und den Frieden im Alpenraum errichtet.

Die Friedensglocke ist die größte freihängende Glocke Tirols (Höhe: 2,51 Meter, Durchmesser: 2,54 Meter, Gewicht: über 10 Tonnen, allein der Klöppel wiegt über eine halbe Tonne).


Untermarktstr. 1
A-6410 Telfs
Tel. +43 (0)5262 62245
info@sonnenplateau.net 
www.sonnenplateau.net 

Apotheke/Drogerie Arzt Badesee/Schwimmbad Bank/Geldautomat Einkaufsmöglichkeit Bahnhof/Bushaltestelle Postamt/Poststelle Taxi Tourist Information Trinkbrunnen Unterkunft/Gaststätte Öffentliche Toilette

Öffentliche Verkehrsmittel:

  • Bus Nr. 4184 von Leutasch nach Seefeld: Fahrplan 
  • Bus Nr. 8354 von Seefeld nach Telfs: Fahrplan 
  • S-Bahn S2 von Telfs nach Mötz: Fahrplan 

Kartenausschnitt

Bitte wählen Sie nachfolgende Infos/Häkchen
Apotheken
Ärzte
Pilgerherbergen
Stempelstellen
Taxi
Tourist-Informationen

Wetter

23.05.18
Leichter Regen
7.4°C
 / 
16.6°C
24.05.18
Leichter Regen
5.8°C
 / 
12.9°C
25.05.18
Leichter Regen
6.5°C
 / 
15.2°C

Wegbilder Telfs-Mötz

Wegbilder Telfs-Mötz Wegbilder Telfs-Mötz Wegbilder Telfs-Mötz